Jetzt ist es soweit. Ich verabschiede mich von meinem Blickwinkel und begebe mich auf meine neue Spielwiese. In einem Monat wäre ich genau ein Jahr hier auf meinem Blog gewesen. Angefangen damals in Bonn, noch sehr zerstreut und nichts ahnend vor der Zukunft gestanden. Im Nachhinein betrachtet verwirrend genug. Aber so lange es mich noch so verwirrt, sollte es euch noch anständig mehr verwirren. Ich schenke mir die Worte von wegen, es war so toll und ach ja und jupdidu. Nein, es war ganz lustig so mal einen Blog zu machen, aber ohne richtige Anhaltspunkte dann doch schwer. Dazu fühl ich mich inzwischen eingeschränkt hier bei WordPress, von WordPress gehostet. Das Design gefällt mir nicht mehr, aber eine anständige Alternative gibt es ja auch nicht, wie man beim Herrn Izanagi bestens sieht. Deshalb hab ich meinen Lieblingscousin mit einem Macbook Pro beschenkt (HA!) und er mir ein Design gebastelt. Mein eigenes. Warum es „Frosty“ heißt, das muss er mir noch erklären.

Und außerdem muss ich jetzt einfach mal den ganzen alten Kram abwerfen, hinter mir lassen und mit Schmetterlingsflügeln ansetzen und in den Olymp spurrten. Außerdem kann ein anständiges Projekt nur was werden, wenn es auch eine anständige Grundlage hat. Alles in allem gesehen, ist das ein guter Schritt der Evolution.

Von demher, vielen Dank WordPress, vielen Dank meinem Blickwinkel, ich möchte die Zeit hier nicht vermissen. Lasst den Vorhang fallen…

(PS: Alle, die mich irgendwie im Feed oder Blogroll haben, bitte ändert das in die neue Adresse um.)

Advertisements

Nicht wundern.

11Sep07

Dass hier nichts neues steht, ist kein Grund dafür, dass ich im Hintergrund für mich selbst nicht weiter an dem Projekt arbeite. Ich schreibe fast täglich einige Notizen auf und arbeite an anderen weiter. An sich ist es nur noch nicht wirklich sinnvoll die Sachen zu veröffentlichen, weil es größtenteils bisher Kleinigkeiten sind. Mit den Charakteren, sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere, komm ich derzeit noch nicht wirklich weiter, auch die Anzahl schwankt noch stark und überhaupt ist es schwer da was zu finden. Es braucht alles noch Zeit in der die ganzen Charaktere in meinem Kopf reifen können. Wobei ich natürlich wahnsinnig gerne auf eure Hilfe angewiesen wäre. Also wenn ihr einige Charaktereigenschaften, Vorlieben, Phobien oder sonstwas kurioses habt, das gut für schräge Charakteren wäre, dann immer raus damit.

Außerdem möchte ich schon in absehbarer Zeit mit dem Blog umziehen und dann eben am liebsten ein Wiki einrichten, dass ich die gesamten Baustellen mal strukturieren kann und alles besser bearbeitet werden kann.

Also so weit mal der Stand der Dinge und hoffentlich kommt schon bald richtig Schwung in die Sache.


Es sollen ja vier Jungs werden in meiner immer noch namenlosen Serie. Ob es vier werden, das seh ich/wir ja dann, aber eigentlich wären mir vier schon lieb. Trotzdem gilt, letztlich lieber einer weniger, als einer zu viel.
Ein erster Charakter der Superhelden ( 😉 ) kam mir schon grob -mal wieder- in den Sinn.

Erster Charakter, erster Freund (Mit Namen bin ich nicht so gut, daher hab ich noch keinen für ihn)

Ich stell mir vor, dass er ein recht sensibler, introvertierter ist, irgendwie der, der lieber immer erstmal im Hintergrund steht. Er is nicht unbedingt sportlich oder sehr auf das Äußere bedacht, zwar ist er nicht hässlich oder so, aber er legt jetzt eben nicht den allergrößten Wert auf sein Aussehen. Eher so einer, der etwas längere Haare hat, gerne bequemere, weitere Klamotten trägt, Richtung Kapuzenpullis und breiteren Jeans, aber keinen Baggys. Ich kann mir da auch gut vorstellen, dass er einer ist, der gerne und viel Musik hört, und auch als Erkennungsmerkmal immer Kopfhörer, die großen, auf oder um den Hals hängen hat. Dabei aber auch eben gründlich ist und jeden in dieser Beziehung in Grund und Boden redet. Sehr intelligent eben, aber auch grundsätzlich erstmal faul.
Welche Rolle er im Freundeskreis hat, ist mir noch nicht ganz klar, die wird sich aber dann noch herausstellen. Auf keinen Fall ist er nur „der Stille“, er ist auf jeden Fall auch einer, der sich für keine Situation zu schade ist und mit in jeden Gag zieht. Nur ist er eben nicht der, der sofort im Vordergrund des Witzes steht, sondern eher hintenrum kommt, eher einen trockenen Humor hat. Der auch einfach mal nur einen Satz loslässt, der dann allerdings einer dieser Hammer-Dinger sein muss, die alle schockieren.
Am überlegen bin ich ja noch, wie das im Allgemeinen mit den Frauen ablaufen soll, bei den Jungs. Natürlich sind sie auch Jungs und daher hinter jeder erstmal her. Ich kann mir da schon einige ausführliche Gespräche über so einige Frauen im speziellen und allgemeinen und Körperteile im speziellen und allgemeinen vorstellen. 😉
Und irgendwie fände ich es lustig, wenn er der wäre, der auf den ersten Blick so aussieht, als würde er bei Frauen nie den Mund aufbekommen, in Wirklichkeit aber mehr ins Bett bekommt, als die anderen. (Bin kein Fan mehr dieses Gedankens. Ist ein bisschen zu platt und passt nicht wirklich rein.)

Mal schauen, wie sich das noch so vom Profil her entwickelt. Aber zumindest ist das so ungefähr schon mal der erste Charakter. 🙂


Ich bin derzeit stark am überlegen, meinen Blog hier aufzugeben… Continue reading ‘Umzug. Also sehr wahrscheinlich vielleicht. So bald.’


Erste Fakten.

06Sep07

Achtung:  Für alle Neuankömmlinge, das Projekt „Serie“ wird in meinem neuen Blog weitergeführt: Klick.

Hier mal meine ersten groben Fakten zu meinem vorgestellten noch namenlosen Projekt. Bitte beachten: Alles ganz grob und alles überhaupt nicht fest! Wer also sinnvollere Ideen hat oder findet, der darf gerne alles umwerfen. 😉
Ach ja, danke für das Feedback, so was hatte ich mir erhofft. Vielleicht einige zu finden, die auf so was bock hätten. 🙂

Grundidee.
Also eine Serie soll es sein. Eine Comedy, wie man so schön sagt. Allerdings möchte ich keine Sitcom-Verhältnisse, also ein Gag nach dem anderen, ich glaub, das ist auch mit unserer Erfahrung und Ansprüchen gar nicht wirklich möglich. Klar sollten einige wirklich absurde und lustige Dialoge schon irgendwie zu schaffen sein, andererseits bin ich selbst ein Fan von Situationskomik. Also es muss eine gute Mischung werden zwischen Gags, Situationskomik, ernsthafteren Gesprächen und noch so viel mehr. Was ich möchte wäre eben eine Serie, die sich Zeit nimmt für die Charaktere und Geschichte, trotzdem aber lustig ist, dabei aber nicht zu platt und blöd. Viel auf einmal, das stimmt, aber wie schon mal gesagt, Ziele hoch stecken und schauen wie hoch man springen kann. Continue reading ‘Erste Fakten.’


Ich habe eine Idee. Nein, anders gesagt, ich habe eine Menge Ideen. Eine wirklich großartige Vielzahl an Ideen, nur geht es mir wie allen, die wenigsten der Ideen schaffen es überhaupt nur für längerer Zeit in meinem Kopf zu überleben. Ein Bruchteil dieser Ideen wiederum schafft es mit viel Mut und gut zureden überhaupt länger ausgearbeitet zu werden und von diesen Ideen schafft es vielleicht eine Handvoll raus aus meinem Kopf. Die Chance, dass eine davon wiederum in der echten Welt überlebt steht äußerst schlecht. Das liest sich erschreckend ähnlich, wie mit dem Fortpflanzen sehe ich gerade. Hmmm.

Jedenfalls möchte ich heute nicht wieder eine Idee sterben lassen, quasi sie nur in ein imaginäres Taschentuch stecken, nein, ich denke eher, dass sie ausgearbeitet gehört. Ob erfolgreich oder nicht, dass ist wiederum zweitrangig. Interessant ist, dass diese Idee wohl nur überlebt, weil eine andere Idee auch ihren Sprung geschafft hat. Die Idee nämlich meinen Blog wieder zu reaktivieren und diesen als Plattform zu nutzen.

Bitte unbedingt nach dem Klick weiterlesen! Alle Abonnenten: Einfach ignorieren. Also nicht das Lesen, sondern das Klicken…äh, ja. Egal, einfach lesen, los jetzt! Continue reading ‘Ein Projekt möchte begonnen werden.’


Hust, hust.

01Sep07

Ich möchte nur kurz durchsagen, dass unter Umständen und möglicherweise meine kreative Pause in absehbarer, aber dennoch unmöglich zu datierender Zeit beendet werden könnte. Äh, vielleicht.

Es gab erste Gespräche mit möglichen neuen Designs, einer möglichen neuen Ausrichtung und möglichen neuen Neuigkeiten. Dennoch darf ich die Aktionäre beruhigen, es wird kein unüberlegter und möglicherweise zu schneller, unstabiler, aber dennoch stabil aussehender Schnellschuss abgefeuert werden gemocht. Ähm, vielleicht.

Dennoch gibt es auch gute Nachrichten. Ich habe jetzt einen Parkplatz auf E4, direkt vor dem Haus. 😉